Offizielles Pfandhaus 🇦🇹
14.000+ Kunden

Alles über Pfandleihe

alles-ueber-pfandleihe-titelbild

Was ist Pfandleihe?

Bei einer Pfandleihe nimmt man ein Sachwertdarlehen auf, bei dem ein Wertgegenstand als Sicherheit hinterlegt und dafür Geld geliehen wird. Die Auszahlung erfolgt in bar oder als Überweisung auf das Konto.

Beispiel: Hinterlege dein Smartphone für einen Monat lang und erhalte im Tausch dafür sofort Bargeld oder eine Überweisung. Am Ende der Laufzeit deines Darlehens kannst du den Pfandkredit für dein Smartphone gegen eine geringe Gebühr verlängern oder das Gerät wieder auslösen.

alles-ueber-pfandleihe-bild

Welche Unterlagen benötigt man bei einer Pfandleihe?

Bei einer Pfandleihe ist es vollkommen egal, wie der Kontostand aussieht oder ob man Schulden hat. Alles, was man für den Abschluss eines Pfandkredits benötigt, sind ein Wertgegenstand und ein amtlicher Lichtbildausweis.

Was ist der Unterschied zu einem Bankkredit?

Einen Bankkredit schließt du in der Regel für längere Zeit ab, ein Pfandkredit ist gut für kurzfristige Engpässe geeignet. Die wichtigsten Unterschiede sind:

  Pfandleihe Bank
Abwicklungsdauer am gleichen Tag bis zu 2 Wochen
Zinsen vs. Überziehungsrahmen geringer höher
Persönliche Haftung Nein Ja
Sofortige Zusage Ja Nein
Eintrag in das Schuldenregister Nein Ja
Zinsen Kredit gesetzlich festgelegt individuell

Wie genau funktioniert Pfandleihe?

Um deinen Wertgegenstand in einem Pfandhaus zu beleihen, sind folgende Schritte notwendig:

  1. Gib hier bekannt, welchen Wertgegenstand du beleihen möchtest und erhalte sofort ein Angebot oder schicke eine individuelle Anfrage.
  2. Schicke deinen Artikel per Post oder lasse ihn abholen. Auch eine Übergabe in einem Shop ist möglich.
  3. Erhalte dein Geld sofort in bar oder als Überweisung auf dein PayPal- oder Bankkonto.
  4. Du kannst deinen Pfandkredit am Ende der Laufzeit verlängern oder deinen Gegenstand wieder auslösen.

Was ist Autopfand?

Bei Autopfand setzt du dein Auto als Sicherheit ein und kannst dir dafür Geld leihen:

  1. Angebot: Du schickst deine Fahrzeugdaten an eine Pfandleihe und bekommst sofort oder nur wenig später die mögliche Auszahlungsgebühr und die Gebühreninformation zugeschickt.
  2. Überprüfung: Dein Auto wird nach Terminvereinbarung vor Ort überprüft. (In Deutschland bleibt das Auto beim Händler, in Österreich ist es auch möglich, das Auto während der Laufzeit weiterzufahren.)
  3. Auszahlung: Dein Geld bekommst du anschließend sofort in Bar oder als Überweisung ausgezahlt.
  4. Verlängerung: Wenn du deinen Auto-Pfandkredit am Ende der Laufzeit nicht zurückzahlen kannst, ist es auch möglich, ihn zu verlängern.
geldleihe-infografik

Klicke auf das Bild, um das Angebot für deinen Autopfandkredit gleich online anzeigen zu lassen.